Sie sind nicht angemeldet.

Notvermittlungen Yorkie-Hündin


Yorkie-Hündin suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Yorkie-Hündin >

Rüde suchet ein neues Zuhause.


Kastrierter Rüde suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Rüde >

Probandensuche für Studien — Forschungen zum Thema „Autismus beim Hund"


Es werden Hunde aller Rassen gesucht
weiteres hier: Probandensuche >

Blake

Chifreund

  • »Blake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

Anzahl Hunde: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Juni 2017, 15:14

Chihuahua greift Polizisten an!!!!!

Hallo zusammen,
das ist jetzt wirklich kein Scherz !!!
Nachdem die Polizei in Illingen (Saarland) eine Ruhestörung bereinigt hatte und das Haus wieder verlassen wollten,wurde ein Polizist von einem Chihuahua ins Bein gebissen. :)
Der Polizist erstattete Anzeige wegen Körperverletzung und jetzt muss der Chihuahua einen Wesenstest über sich ergehen lassen!
Es soll geprüft werden,ob der Chi einen Maulkorb tragen muss!!!! :zlch)


Jetzt bin ich einmal auf die Antworten von Euch gespannt!!!!
LG Silvia mit
Sammy und Blake
Erfolg hat nur der, welcher etwas tut,
während er auf den Erfolg wartet!!

Spirit1343

Chifreund

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 19. Juli 2015

Anzahl Hunde: 2

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Juni 2017, 00:00

Jessas - die Welt wird immer bescheuerter....

Na klar - ein Chihuahua ist auch ein gefääährlicher Kampfhund. Man muß ja froh sein, wenn sich das arme Tier nicht die Zähnchen an dem Polizisten ausgebissen hat........

Ich bestreite nicht daß die Zwerge auch ganz schön giftig sein können, aber ich finde es extrem albern, wenn erwachsene Menschen nicht in der Lage sind, sich gegen so einen Zwerg zu wehren. Früher hätte man den am Kragen gepackt und ihn gefragt ob er ein bisschen spinnt. Heutzutage braucht man einen Wesenstest... ich fasse es nicht..

Grüße
Renate

mink

Chifreund

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 19. April 2017

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Juni 2017, 09:39

Ich muss da leider auch mitsenfen.
Prinzipiell finde ich die ganze Sache lächerlich ABER wie jeder Chi Halter ja gerne betont, ist ein Chi auch EIN HUND für den Haltungsrichtlinien gelten.
Egal ob er wirklich Schaden angerichtet hat oder nicht, fakt ist, er hat jemanden gebissen (lassen wir mal den Berufsstand des gebissenen außer Acht).
Wie das alles gelaufen ist, kann man natürlich als nicht beteiligter nicht Beurteilen, wird schon alles seinen Grund gehabt haben ;)

Wenn erwachsene Menschen nicht in der Lage sind, sich gegen so einen Zwerg zu wehren.....
Dieser Satz gefällt mir nicht so gut. Wenn sich der Polizist "gewehrt" hätte, bin ich mir nicht so sicher ob der kleine Hund nicht teils schwerwiegende Verletzungen davon getragen hätte.
Abgesehen davon, hat der Hundehalter dafür zu sorgen das andere Tiere und Menschen nicht durch seinen Hund gefährdet werden.......

Wie gesagt ein Urteil darf ich mir eigentlich nicht erlauben, aber Ruhestörung, Polizei, biss(chen)iger Hund....... klingt ja schon ein wenig nach Klischee.
Abgesehen davon, wenn ich wüsste das mein Hund nicht gut auf Fremde zu sprechen ist, würde ich ihn, wenn es an der Türe leutet (noch dazu wenn Polizei vor der Türe steht) sicher nicht einfach rumrennen lassen.

Abgesehen davon, sollte man sich in einem Berufsstand wie Polizist, Sanitäter..... nicht auch noch vor "rabiaten" Tieren fürchten müssen. (reichen doch schon die Menschen)

Wenn man´s genau nimmt, ist wiedermal der Hund der blöde, obwohl der am wenigsten dafür kann.

sunny68

Chifreund

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 29. Juli 2013

Anzahl Hunde: 2

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:38

Hallo,
da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Als Besitzer weiß ich doch, wie mein Hund auf gehenden Besuch reagiert, hätter der den da nicht festhalten können? Andererseits, wen wunderts, wenn die Polizei wegen Ruhestörung anrücken muss, dass bei den Besitzern nicht alles ganz so läuft wie es laufen sollte....

LG, Jutta