Sie sind nicht angemeldet.

Notvermittlungen Yorkie-Hündin


Yorkie-Hündin suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Yorkie-Hündin >

Rüde suchet ein neues Zuhause.


Kastrierter Rüde suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Rüde >

Probandensuche für Studien — Forschungen zum Thema „Autismus beim Hund"


Es werden Hunde aller Rassen gesucht
weiteres hier: Probandensuche >

Michaela

Forumshexe

  • »Michaela« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Anzahl Hunde: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. November 2011, 08:25

Stubenreinheit

Die Stubenreinheit ist ein wichtiger Punkt in der Welpenerziehung. Natürlich ist bei einem Welpen viel Geduld gefragt, er weiß ja noch nicht, dass er sein Geschäft draußen verrichten soll. Deshalb ist es am Anfang natürlich vorprogrammiert, dass auch mal ein kleines Malheur passiert.

Wie zeige ich meinem Welpen, wo er sich lösen soll?
Da Welpen erst im Alter von ca. 5 Monaten Blase und Darm wirklich kontrollieren können, sollte man mit dem Welpen alle 2 Stunden nach draußen gehen und zusätzlich nach jedem Fressen, Spielen und Schlafen. Bis der Welpe sich richtig eingelebt hat, sollte man sich ein ruhiges Stückchen Wiese vor dem Haus suchen und gerade am Anfang immer dort hin gehen. Hunde können sich nur lösen, wenn sie entspannt sind und das vertraute Stückchen Wiese gibt dem kleinen Hund erst einmal Sicherheit. Wichtig ist natürlich, dass der Welpe ausgiebig gelobt und mit Leckerlis belohnt wird, wenn es draußen geklappt hat!

Der Welpe hat sich drinnen gelöst, wie verhalte ich mich?
- Erwischt man den Welpen auf frischer Tat, dann nehmt ihn bitte mit einem klaren „Nein“ hoch und geht sofort mit ihm nach draußen. Beendet er dort sein Geschäft, wird er natürlich ausgiebig gelobt und belohnt
- Entdeckt man sein Geschäftchen erst später, dann entfernt man es kommentarlos. Würde der Welpe dafür geschimpft werden, so wüsste er gar nicht warum.

Welpentoilette
Viele Welpen sind es bereits vom Züchter auf ein Welpen-/Katzenklo trainiert worden. Das macht die Sache oft nicht leichter. Trotzdem ist es besser, im neuen Zuhause kein Welpenklo aufzustellen. Erfahrungen zeigen, dass man Welpe später bzw. schwieriger stubenrein bekommt. Der Grund dafür ist, dass es für den Welpen schwer zu verstehen ist. Einerseits soll er sich ja draußen lösen und wenn er auf den Wohnungsteppich geht, dann ärgert sich Frauchen. Benutzt er aber die Welpentoilette (die ja auch in der Wohnung steht), dann freut sich Frauchen. Dies ist sehr verwirrend.

Und wie verhalte ich mich nachts?
Grundsätzlich kann ein Welpe nachts noch nicht durchhalten. Es gibt Welpen die beginnen zu fiepen, andere melden sich nicht. Wenn der Welpe sich nicht meldet, dann kann es hilfreich sein, den Welpen mit seinem Körbchen, Kuscheldecke etc. in den ersten Nächten in einem erhöhten Karton schlafen zu lassen. Normalerweise beschmutzen Hunde nicht das eigene „Nest“ und deshalb wird er sich melden, wenn er sich lösen muss. Ich möchte aber an dieser Stelle betonen, dass dies kein Muss ist, denn jeder Hund ist anders! Es gibt auch Welpen, die sofort im Bett schlafen und sich melden, wenn sie müssen.

Wie lange dauert es, bis mein Welpe stubenrein ist?
Das ist unterschiedlich und kommt auf den Hund an. Einige verstehen sehr schnell und bei anderen kann es unter Umständen auch bis zu 8 Monaten dauern.

ACHTUNG:
Bitte wendet niemals Gewalt bei der Erziehung an! Veraltete Methoden, wie den Hund mit der Nase ins Geschäft drücken oder ihn mit der Zeitung schlagen, sind absolut inakzeptabel! Ihr erreicht damit nur, dass der Welpe sein Geschäft vor lauter Angst heimlich in der Wohnung verrichten wird. Keinesfalls fördert ihr so eine vertrauensvolle Beziehung! Ist ein Malheur passiert, dann seid Ihr zu langsam gewesen!
Liebe Grüße von
Michaela mit Romeo und Mercutio und Prinz Schnief im Herzen

michaela@castello-seifen.de