Sie sind nicht angemeldet.

Notvermittlungen Yorkie-Hündin


Yorkie-Hündin suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Yorkie-Hündin >

Rüde suchet ein neues Zuhause.


Kastrierter Rüde suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Rüde >

Probandensuche für Studien — Forschungen zum Thema „Autismus beim Hund"


Es werden Hunde aller Rassen gesucht
weiteres hier: Probandensuche >

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chihuahuaforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 22. April 2009, 19:51

Hallo Nadine,
freut mich dass du jetzt eine kleinen, gesunden Chi hast.

Liebe Grüße

Andi

McZandy

unregistriert

22

Freitag, 8. Juni 2012, 11:15

Guten Morgen!

Ich finde das echt schlimm! Und wenn man bedenkt, dass die Chi-Welpen, die vom Ausland billigst und meist mit6 Wochen oder jünger importiert werden, trotzdem nach wie vor gekauft werden, kommt mir der Zorn hoch!

Ich kenne unseren Chi erst seit seinem dritten Lebensjahr. Meine Lebensgefährtin hat ihn damals von ihrem Mitbewohner abgekauft, weil dieser ihn erschlagen wollte aus folgendem Grund:
Er hatte den kleinen Welpen um 250 Euro ohne Papiere aus der Slowakei gekauft. Er war angeblich um die 6 Wochen alt, der Verkäufer (ist nicht der Züchter) meinte, je kleiner die "Dinger", desto leichter verkauft man sie! ...natürlich war mit dem Welpen nicht viel anzufangen, er erbrach, hatte Durchfall, zitterte usw.....der Mitbewohner war zornig, konnte den Welpenverkäufer komischerweise nicht mehr erreichen...zum Tierarzt wollte er nicht, weil er das Geld nicht zahlen wollte...so wollte er den Welpen, da erschon so zornig auf den welpen war, erschlagen...... meine Lebensgefährtin hat das mitbekommen, und gefragt, ob er einen an der Waffel hat, den Hund eingepackt und wollte ihm 250 Euro geben (Kaufpreis)....der IDIOT meinte aber, wenn sie den Welpen haben will, muss sie ihm 500 Euro geben. Tat sie auch, ist aber mit dem Kleinen sofort aus der Wohnung gezogen zu einer Freundin....der Kleine wurde mit einer Infrarotlampe bestrahlt, mit Welpenmilch gefüttert und 1x mal täglich vom TA an eine Infusion gehängt. Nach paar Tagen besserte sich der Zustand, und mittlerweile ist der Kleine ein mittelgrosser4 jahre alter Rüde mit leider nur 2,5 KG...er frisst viel, nimmt aber wenig zu..ansonsten gesund!

Trotzdem schrecklich, was ihm passiert ist als Welpe, und noch 1000 anderen Welpen passiert....weil es vielen Leuten egal ist, wo die Welpen herkommen, und wie alt sie sind...hauptsache klein und niedlich und billig! Und sich oft nicht mal die Mühe machen, das Muttertier anzuschauen....

McZandy

unregistriert

23

Freitag, 8. Juni 2012, 11:16

HALLO NADINE!

Es ist ganz schrecklich, was die passiert ist!

Umso schöner, dass du jetzt einen pumperlgsunden Chi hast!

glg

nomercy

Chifreund

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. September 2015

  • Nachricht senden

24

Montag, 28. September 2015, 15:29

Oh mein Gott

Die Geschichte klingt schrecklich und jetzt werden mir erst die Augen geöffnet.
Ich muss aber dazu sagen, dass ich zwei Chihuahuas habe.
Eine mit Papieren, den ich mit 9 Wochen und 790 g bekommen habe und einen ohne Papieren, mit 8 Wochen und 750g.
Bei beiden haben ich nichts außergewöhnliches bemerkt.
Ich hatte auch Welpen (4 Stück), welche ich mit 10-11 Wochen verkauft habe. An das Gewicht erinnere ich mich nicht mehr genau, es waren aber um die 900g.

Eva

Forumshexe

Beiträge: 6 074

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 3

  • Nachricht senden

25

Montag, 28. September 2015, 17:41

Hallo Nomercy,.


es ist aber Fakt, das einem Welpen, der mit 8 - 9 Wochen abgegeben wird, eine sehr wichtige Sozialisierung im Rudel fehlt.

Wie du dann noch mit vier Welpen bei voller Berufstätigkeit umgegangen bist, die du ebenfalls früh abgegeben hast, ist mir schleierhaft und auch das möchte ich wirklich niemanden zur Nachahmung empfehlen.

LG
Eva+Rudel
Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
Edward Hoagland


Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

nomercy

Chifreund

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. September 2015

  • Nachricht senden

26

Montag, 28. September 2015, 19:47

Hallo, damals habe ich noch nicht gearbeitet, das ganze ist schon einige Jahre her und ich war noch Schülerin (bin heute 23 Jahre alt).
Meine Oma und Mutter+Vater haben mit mir im Hauhalt gelebt.