Sie sind nicht angemeldet.

Notvermittlungen Yorkie-Hündin


Yorkie-Hündin suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Yorkie-Hündin >

Rüde suchet ein neues Zuhause.


Kastrierter Rüde suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Rüde >

Probandensuche für Studien — Forschungen zum Thema „Autismus beim Hund"


Es werden Hunde aller Rassen gesucht
weiteres hier: Probandensuche >

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chihuahuaforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Amy2016

Chifreund

  • »Amy2016« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15. Juni 2017

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Juni 2017, 10:05

Mini Chihuahua

Hallo liebe Mitglieder,

ich bin schon lange Stille mitleserin und wende mich nun selbst an euch.
Erstmal zu mir: ich bin 24 Jahre alt, lebe mit meinem Freund zusammen. Arbeite beim Tierarzt und habe immer kleine Hunde um mich gehabt. Der erste Familienhund war ein Chihuahua und der zweite ein Prager Rattler. Seit ich ausgezogen bin habe ich keinen Hund mehr aber eine Katze. Nun gab es folgende Situation: wir haben in der Praxis viele Leute aus dem Tierschutz und eine Dame davon kam nun mit einer kleinen Mini Maus in die Praxis die sie vermitteln will. Ich habe mich sofort verliebt und bin fest entschlossen die kleine zu nehmen, mein Partner ebenso. Die kleine ist aber extrem winzig. 1 1/2 Jahre alt und wiegt bloß 1350g, außerdem hat sie eine Kleinhirn Quetschung. Das beeinträchtigt sie aber nicht weiter. Ich weiß natürlich das ihr keine Prognose abgeben könnt aber kann mir jemand aus Erfahrungen sagen wie es um den Gesundheitszustand von so einem Mini aussieht ? Bzw. ob die alt werden können ? Unser Chihuahua damals hat 6kg gewogen und der von meinem Bruder aktuell 4kg. Beide sehr robust aber so ein Winzling ist natürlich etwas anderes

Liebe Grüße

Tamina

Chifreund

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Juni 2017, 10:03

Dein Chef wird dir diese Frage sicher beantworten können, und hier sollte auch im Vordergrund stehen dem Tier noch ein schönes Leben zu ermöglichen egal wie lange das sein mag.

mink

Chifreund

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 19. April 2017

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Juni 2017, 11:54

Liebe Amy 2016,
wie ich aus deinem Post rauslese, hast du dich doch schon entschieden oder? :D
Fast alle meine Hunde die mich in meinem Leben begleitet haben, waren Hunde die aus verschiedensten Gründen keiner mehr haben wollte.
UND JEDER EINZELNE WAR EINE BEREICHERUNG!!!!!!
Mir persönlich wäre es völlig egal was das Tier für Beeinträchtigungen hat oder wie alt es vielleicht werden könnte, wenn es im Bereich des Machbaren für mich ist, würde ich nicht zögern.
Abgesehen davon hast du den Vorteil das du gleich einen Tierarzt bei der Hand hast :thumbsup:
Was die Größe angeht:
Bis jetzt hatte ich immer nur sehr große "stabile" Hunde. Als unser Chi bei uns eingezogen ist, war es für mich eine enorme Umstellung, auch jetzt kommt es manchmal vor das ich vergesse wem ich da an der Leine habe :D. Aber ich bereuhe keinen Tag das wir sie aufgenommen haben!!!!!!
Du schreibst das du kleine Hunde gewöhnt bist, also wird es für dich sicher kein Problem darstellen.
Prognosen Lebenserwartung:
Meiner "Alten" gaben 3 Tierärzte 6 bis allerhöchstens 9 Jahre, sie ist jetzt 15!!!

Ich wünsche Euch das Beste und (falls du dich dafür entscheidest) eine Wundervolle Zeit miteinander.
Alles liebe
mink

Queen

Chifreund

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 5. Juli 2017

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. Juli 2017, 19:55

Liebe Amy u alle Anderen! bin auch seit Dez nur ein stiller aber interessierter Leser! danke fuer Deinen Bericht! haben seit Jan eine Chihuahua Huendin (jetzt 8 Monate) welche derzeit 4,10 kg wiegt!!! (sie ist ein Muskelpaket u nicht fett!) ...wir treffen nur Kleine u ich fuerchte schon eine Zwerg-Dogge erwischt zu haben ;) ...
habe mein ganzes Leben mit Hunden (Pferden Kuehen ecct) auf 2 Kontinenten verbracht, doch es ist der erste Chi! -wollte seit ich ca 6 Jahre alt bin unbedingt einen Chi (da hab ich den 1. kennengelernt..) doch es ergab sich eben nie - jetzt hab ich einen u sie ist ein Riese! beide Eltern sind knapp unter 3kg ... natuerlich wuerd ich sie fuer nix in der Welt hergeben, aber so einen Grossen hab ich mir nicht vorgestellt...
trotzdem, sie ist einer der besten Hunde welche ich je hatte!!! -kann nicht sagen "der Beste" weil das waere ein schlechter Nachruf auf unsere verblichenen was ungerecht u gemein waere!
doch ... bereits mit 6 Monaten konnte ich sie "ablegen" bezw "hueten lassen" ...Agility im Wald ecct... sie kann u macht alles was man von einem Grossen erwartet!! sie "huetet" auch mein Auto u niemand darf in die Naehe- dabei ist sie aber nicht agressiv oder klaefft herum, sie ist nur sehr bestimmt, knurrt bei Bedarf u stellt die Haare auf....., Leine benutze ich seit Tag 1 nur an der Strasse... sie ist so folgsam dass es echt nicht zu glauben ist! wir sind taeglich im Wald, unter 2.5 - 3 Stunden taeglich geht selten was.. da ich noch arbeite ist es manchmal recht anstrengend (bin schon ein aelteres Semester!) ausserdem hat sie einen sehr "unpraktischen" Charakterzug: sie geht seit Tag 1 mit niemandem ausser mir auch nur vor die Haustuere... wir haben alles (u ich meine ALLES) versucht, keine Chance! sie liebt die Familie, im Garten alles fein, die Haustuerschwelle ist aber die Grenze... irgendwie find ich es ja super, doch "nett" waere wenn sie auch mal mit meinem Mann eine Runde drehen wuerde...
na ja, sie ist mit das Beste was mir im Leben widerfahren ist u ich bin sehr danbar das noch erleben zu duerfen! -eine Nr kleiner waere perfekt (wir leben auf 2 Kontinenten u das Reisen mit einem Kleineren waere eben einfacher.. aber es geht so auch! muss ja)
und noch etwas... der Spruch "das letzte Kind hat ein Fell" ..den hab ich immer saubloed gefunden, doch ich muss zugeben.. wenn ich uns beobachte... ES STIMMT ;) ! unsere (erwachsenen) Kinder nennen sie schon "unsere kleine Schwester"... ja ja sie ist verwoehnt! so wie es ihr zusteht! :)
lieben Dank fuer's Lesen...

Blake

Chifreund

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

Anzahl Hunde: 2

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Juli 2017, 22:42

Hallo Ami,
ich habe einen kleinen Mini Chihuahua und der Kleine hat auch eine schlechte Vergangenheit.
Der Kleine wurde Tag und Nacht, bei Wind und Wetter im Freien gehalten und wurde nur als Deckrüde benutzt. :tr:
Ich habe Blake, so heißt mein kleiner Chi auch vom Tierschutz geholt . Blake war ein Häufchen Elend gewesen und die kleinen Ohren hatten die Milben schon angefressen.Mit Melkfett hatte ich die Ohren eingerieben und musste dabei sehr vorsichtig sein, damit die Ohren nicht abgeblättert waren.
In der ersten Zeit hatte Blake sehr oft eine Bindehautentzündung gehabt, aber mit der Zeit hatte sich das Problem von alleine gelöst.
Ich habe noch einen Terrier und ich gehe täglich mit den Beiden für ca. zwei Stunden Gassi und Blake gefällt das natürlich auch. Viele Menschen sind immer der Meinung, dass so ein kleiner Hund keinen Auslauf braucht.
Blake hat sich zu einem prächtigen Kerl entwickelt und ist genauso abgehärtet, wie mein Terrier Sammy.


Du hast aber doch noch eine Katze, das musst Du auch bedeken ,denn die Beiden müssen sich ja schließlich auch vertragen.
Ein kleiner Chi ist ein ganz normaler Hund ,der auch so behandelt werden möchte !!
Lernfähig sind die Kleinen auch und deshalb ist Blake mit viel Eifer dabei,wenn ich mit Sammy trainiere.!!!!!!!
LG
Silvia mit
Sammy und Blake :zgas:







,
Erfolg hat nur der, welcher etwas tut,
während er auf den Erfolg wartet!!