Sie sind nicht angemeldet.

Notvermittlungen Yorkie-Hündin


Yorkie-Hündin suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Yorkie-Hündin >

Rüde suchet ein neues Zuhause.


Kastrierter Rüde suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Rüde >

Probandensuche für Studien — Forschungen zum Thema „Autismus beim Hund"


Es werden Hunde aller Rassen gesucht
weiteres hier: Probandensuche >

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chihuahuaforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Design by Tine

unregistriert

21

Freitag, 2. Oktober 2009, 23:08

Hi Gabi
ich versteh dich da schon ...
es ist zwar keine vergebene Liebes mühe ... klar , wenn nur 1 konsequent verzichtet und dem Züchter auch erklärt warum ist es nicht umsonst , aber im Grunde ändert es nichts ...
Ich kaufe Hühnereier vom Bauer oder im Laden wiederum aber von unseren Bauern , wo die sogar noch was vom Preis abbekommen ... warum - weil mir die Legebatriehühner leid tun .... die Mehrheit tut das nicht ...kauft Billigeier ...
Ich trage keinen Pelz
kaufe keine Produkte die an Tieren getestet wurden ( hoffe das es mir immer gelingt raus zu finden) ...
und einiges mehr
aber solange es Leute gibt die das nicht tun wird die Industrie nen Sch... tun umzudenken ..Und genau so ist es mit Züchter und Käufern ....wer denkt zuerst um ... keiner ...Es ist immer ein geben und nehmen ...
Leider
Und du hast Recht .... wir Käufer / Konsumenten haben die Macht .... den genau darum werden immer noch Welpen von Kamer und was weiss ich wo gekauft ... Das Geld ist futsch und falls tatzächlich wiedererwarten ein Welpe kommen sollte will ich nicht wissen in was für einem Zustand ... die armen ....bei meiner Freundin gingen in den letzten 4 Wochen 20 mails ein von Leuten die Geld bezahlt haben aber keinen Hund bekommen haben ( sie suchte für Ihre Mutter einen neuen Chi , denn ihre Jenny mussten sie leider einschläfern lassen und ist da auf die Hundemafia gestoßen und hat auf ihrer HP davor gewarnt ) .... wie kann man nur so doof sein ....und nicht nur das ....wie kann man das so einem Hündchen antuen wollen ....


Tja was soll ich sagen ... ich konnte einfach nicht anderst und musste trotz meiner Zweifel mindestens 1 mitnehmen .... Danny liegt grad zu meinen Füßen und schlummert friedlich vor sich hin ... er wird täglich aufgeweckter und frecher ( meine Katzen nicht ;-) frisst jetzt mehr , nimmt zu .... und ich muss sagen ich bin froh das ich ihn mitgenommen hab ... (hatte mir ja auch gedanken wegen dem Geld gemacht ...wenn was gewesen wäre ( oder noch ist ) , dann wäre alles futsch gewesen ...) daher bin ich leider auch eine die sowas unterstützt hat - egal aus welchem Grund .... aber was sollte ich tun ....



LG
Tine

22

Freitag, 2. Oktober 2009, 23:18

Hallo Tine!

Du weisst aber schon, daß du mit diesen "Werbepostings" mit süßen Welpenfotos die ganze Aufklärungsarbeit, die hier geleistet wird, wieder zunichte machst? Man kann auch bei rot über die Ampel gehen ohne daß was passiert. Trotzdem würdest du das doch sicher kaum deinen Kindern empfehlen.

Ciao,
Margit&Schnuffels

Design by Tine

unregistriert

23

Freitag, 2. Oktober 2009, 23:25

Süße Welpen fotos ???
Sind nicht alle Welpen süß ???
ist er mit 12 Wochen unsüßer ???

Sorry ...
wenn es jetzt um meinen Text ging - o.k
aber Bilder ???

Na ja ...
dann bleibe ich stille Leserin
wusste nicht das nur 1 Ansicht gepostet werden darf , bzw Diskusionen nur in 1 Richtung zu gehen haben ...
Bitte vielmals um entschuldigung

Bye
Tine

Design by Tine

unregistriert

24

Freitag, 2. Oktober 2009, 23:26

soll jetzt auch nicht böse gemeint sein ...
nicht falsch verstehen ...

25

Freitag, 2. Oktober 2009, 23:39

Hallo Tine!

Es geht mir schon um den Text der in Verbindung mit den Fotos noch mehr wirkt. Sonst schauen wir uns doch alle seeehr gerne Welpenfotos an :)

Ciao,
Margit&Schnuffels

gonzo1973

unregistriert

26

Samstag, 28. November 2009, 02:19

Chi erst mit 13 Wochen.

Hallo.

Wir bekommen am 14.12. unseren ersten Chi Rüden. Seine Mutter hatte wohl bei der Züchterin im Garten etwas angeknabbert was nicht so gesund war und hat sich Abends dann deshalb übergeben. Leider hat sie anscheinend etwas davon (was immer es war, ist nicht bekannt) über die Muttermilch auf ihre Kleinen weitergegeben. Deshalb ging es den beiden 2-3 Tage nicht sehr gut und waren viel beim TA. Danach waren die beiden wieder fit. Aufgrund dieses Vorfalls sagte uns die Züchterin das sie ihn wegen seinem Gewicht und auch wegen einer um eine Woche verschobenen Impfung erst eine Woche später abgibt. Klingt für mich vernunftig. Wir waren seid dem der Kleine ca 5 Wochen alt ist schon 4 Mal dort (immer so ca 2 Std.) und fahren demnächst auch noch einmal hin bevor wir ihn dann am 14. mitnehmen dürfen. Was sagt ihr dazu?

steinchen

unregistriert

27

Sonntag, 29. November 2009, 17:38

Hallo gonzo,

gratuliere zu so viel Vernunft deinerseits und zu dieser verantwortungsvollen Züchterin!!!!

Wünsche dir viel Spaß mit dem Kleinen und ich hoffe, wir sehen dann auch mal ein Bild von ihm?! Welpenbilder sind hier im Forum immer heißbegehrt:-)

ö-gast15

unregistriert

28

Montag, 30. November 2009, 08:54

na, prima...und nun?lese hier mit entsetzen von einem abgabealter von frühstens 12 wochen.eigentlich lese ich seit monaten alles über chihuahuas, aber das wußte ich nicht. kenne auch nur das prinzip von 8-12 wochen.hab ja mal selbst vorher einen yorkie gehabt.bin jetzt etwas verunsichert. habe meinen beiden racker zusammen im alter von 9 wochen vom züchter bekommen. beide haben ein gewicht von je 980 und 950 g.da ich ja weiß, daß sie mit einem halben jahr so gut wie ausgewachsen sind, habe ich mir auch nicht imgeringsten sorgen deshalb gemacht. sie sind geschwister aus einem viererwurf. mir ist mit hundeerfahrung klar, daß ich nicht zu viele fremde menschen an die babys lasse, jeder muß sich die schuhe ausziehen und die hände waschen.(waren ja auch nur 2, darunter meine schwester, die die beiden im Urlaub etc. nehmen wird). bis zur nächsten impfung gehe ich mitden beiden auch noch nicht raus, aus sorge vor infektionen. sie bekommen beide das selbe futter wie beim züchter, fressen gut und das geschäft ist auch in bester ordnung.sie sind lebhaft, völlig unängstlich und toben, raufen und spielen. alles völlig normal.was soll ich denn jetzt noch tun?

Gabi

Forumshexe

  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 465

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 1

  • Nachricht senden

29

Montag, 30. November 2009, 09:55

Hallo Bine,

was du jetzt tun sollst - nichts, denn das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen. Allerdings solltest du anfangen dich wirklich zu informieren. Auch ist es ja nicht gerade glücklich gewählt, ein Geschwisterpärchen zu nehmen, das unterschiedliche Geschlechter hat. Die Beiden werden ungefähr zur gleichen Zeit geschlechtsreif und dann???

Auch kann man mit 9 Wochen alten Welpen bereits nach draußen gehen usw. usw.

Gruß Gabi

P.S. Bitte die Forumsregeln beachten und Anrede und Grußformel benützen!
Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler auf und er bedankt sich - Zeig einem dummen Menschen einen Fehler auf und er beleidigt dich

Kontakt: carambamu@googlemail.com

Baileys

unregistriert

30

Donnerstag, 4. Februar 2010, 14:57

Also ich bin voll und ganz eurer Meinung, dass Welpen frühstens mit 12 Wochen abgegeben werden sollten. Mein ersten Hund hab ich mit 13 Wochen bekommen und mit dem hat alles super geklappt. Sachen wie eingewöhnung, sauber werden, nachts durchschlafen und ein paar grund Regeln die er von der Mutter lernt.
Habe jetzt meinen zweiten Hund schon mit 7 1/2 Wochen bekommen. Der Grund dafür war, dass er von seiner mutter verstoßen wurde und dort bei der übergangsfamilie ganz alleine aufgewachsen wäre. Deswegen hab ich mir gedacht, dass es besser ist wenn er hier mit einem Artgenossen aufwächst als alleine.
Es ist zwar durch ihn besser geworden, da er auch erziehungstechnisch durchgreift, ist aber trotzdem alles schwerer. Sie hat dauernd durchfall gehabt ist bis heute nciht ganz sauber und total hektisch und ängstlich.
Ich denke zwar weiterhin, dass es in diesem fall die bessere alternative war, allerdings würde ich mir diesen stress nciht noch ein zweitesmal antun und immer erst nach der 12. woche einen hund zu mir nehmen.
Bis bald mal ;)
bye

31

Montag, 15. Februar 2010, 08:34

Hallo

Also ich habe meinen welpen mit 8 wochen und einem gewicht von über einem Kilo mit bekommen und ich kann jetzt nicht bestätigen das sie sich falsch entwickelt hat im gegenteil sie hat vor nichts angst ( wohnen in der stadt also kennt sie ubahn strassebahnen und busse ).
Natürlich ist es besser wen welpen erst aber der 10 oder 12 woche abgegebebn werden.

32

Donnerstag, 18. Februar 2010, 22:50

Hallo an alle,

kann dazu nur sagen, dass es unterZüchtern, die Welpen schon mit 8 Wochen an den neuen Halter abgeben, auch welche gibt, die den Hund auf Anfrage noch vier weitere Wochen bei der Mutter lassen. Würde in diesem Fall nur einen Hund nehmen, wenn ich merke, dass dies für den Züchter selbstverständlich ist, ansonsten sind die Babys meiner Meinung nach nur ne schnelle Geldquelle. Auf jeden Fall dankt der Hund dem neuen Herrchen die längere Zeit bei der Mutter.

LG Claudia

kleencaromaus

unregistriert

33

Sonntag, 11. April 2010, 18:59

Hallo ihr Lieben,

also ich bin ja so ziemlich neu hier, aber da ich selbst Chihuahuazüchterin bin, möchte ich gerne mal meine "Senf" hierzu beitragen.

Meine Welpen gehen grundsätzlich erst mit der 12. Woche weg, in ganz, ganz besonderen Ausnahmen mit der 11. Woche, aber das sind dann extreme Ausnahmen. Meine Eltern haben eine Mischlingshündin die sie mit 8 Wochen bekommen haben und die kleine war anfangs nur krank und auch nie so richtig sozial zu anderen Hunden, mittlerweile ist sie 18 Jahre alt, aber meine Eltern haben gesagt sie würden nie wieder einen so jungen Hund kaufen.


Liebe Grüße
Caro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabi« (11. April 2010, 19:15)


nise412

unregistriert

34

Mittwoch, 19. Mai 2010, 17:44

hallo

Ich habe deinen Beitrag gelesen.
Am Samstag hab ich von meiner Arbeitskollegin einen 8Wochen alten Welpen gekauft,jetzt hab ich Sorge das etwas passieren könnte da sie ja erst 8 Wochen ist.
Mine Kollegin sagte das die Tierärztin ihr sagte der Welpe könne ruhig schon abgegeben werden.
Desweiteren sagte sie mir auch das Lilly aufs Katzenklo soll weil sie draussen friert.Hier hab ich es ganz anders gelesen.Lilly will auch partout das klo net nutzen,was meiner meinung nach auch Unsinn ist da es für einen Hund normal sein sollte draussen sein Geschäft zu verrichten.
Bin jetzt total verwirrt,ich möchte ja nix falsch machen.
Bin über jeden rat dankbar.

lg Denise

35

Mittwoch, 19. Mai 2010, 18:02

hi nise412,
warum hatte deine arbeitskollegin welpen? ich gehe mal davon aus, dass sie keine große ahnung vom züchten hat und entweder einen upps-wurf hatte, oder gedacht hat züchten kann jeder...
wieviel wiegt deine kleine denn?
welpenklo ist schwachsinn, denn so dauert es länger bis sie stubenrein wird...
frieren tut sie sicher nicht, oder wohnst du in der Antarktis?
Chis zittern sehr oft, weil sie aufgeregt sind, dringend mal müssen usw.
meine Nelly zittert z.B. wenn wir im auto sind und sie weiß dass wir jemanden besuchen den sie mag...

Am besten du gehst +/- alle 2stunden mit ihr raus, auch nach jedem spielen, schlafen und fressen rausgehen...
nicht zu lange am stück spazieren, es gilt 1minute pro woche am stück gehen, siehe hier: http://www.chihuahua.de/forum/index.php?…43077#post43077
außerdem sollte sie, wie jeder andere welpe unter 5monate wöchentlich 50-100g zunehmen, wasser soll natürlich immer bereitstehen...
alleine bleiben darf sie noch gar nicht!
welches futter gibst du ihr?
hier im forum wirst du sicher eine menge tipps finden, einfach ein bisschen rumstöbern...

nise412

unregistriert

36

Mittwoch, 19. Mai 2010, 18:12

hallo vero

danke erstmal für deine schnelle antwort.
Lilly wiegt nun fast 1800gramm laut aussage meiner freundin.
sie bekommt welpenfutter von der marke belcando.

meine freundin züchtet net,sie hat 2 chi-hündinnen und einen rüden.die eine wurde schwanger.

lg denise

37

Mittwoch, 19. Mai 2010, 18:23

hi,
sie hat eine gemsichhaltung ohne kastration 8| lieber kein kommentar
am besten du wiegst die kleine (küchenwage) um sicher zu sein, 1800g wäre gut, allerdings überraschend viel, meine beiden haben mit 12wochen erst 1000g gewogen...
oder du hast ein großes exemplar...
du solltest sie auch mindestens 1mal die woche wiegen, bei gewichtsverlust am besten zum TA...

belcando ist kein gutes futter, es enthält getreide u.a. mais, was hunde nicht verdauen können, weil sie fleischfresser sind...
in einigen wochen, wenn der welpe sich bei dir eingewöhnt hat, solltest du auf ein hochwertiges, getreidefreies umstellen (immer langsam umstellen)
hier eine liste: http://www.chihuahua.de/forum/index.php?…d&threadID=1181

Carinaaa

unregistriert

38

Mittwoch, 2. Juni 2010, 12:17

hi an alle
also ich habe meinen Welpen mit 9 Wochen bekommen, und es gab keinerlei Probleme, sie hat sich gleich wohl gefühlt war anhänglich, hat gefressen und getrunken. Aber kann vielleicht auch dadran liegen das ich sie kenn seit sie 3 Tage alt ist Seitdem bin ich in regelmäßigen Abständen sie auch besuchen gegangen, das sie sich an meinen Geruch gewöhnt.
liebe grüße

39

Mittwoch, 2. Juni 2010, 12:23

hi Carina,
genau solche aussagen bewegen andere leute dann dazu den welpen zu früh zu nehmen!
klar gibt es fälle in denen es gut geht, in anderen fällen STERBEN die welpen!
ich kenne sogar jemanden, der seinen welpen mit 8wochen bekommen hat-nach 3tagen war er tot

man kann auch bei rot über die straße laufen ohne nach links&rechts zu sehen,
kann sein dass man heil über die straße kommt
kann sein, dass man angefahren wird und sich was bricht,
kann auch sein, dass man dabei stirbt...

einen welpen zu früh zu holen ist das risiko schlechthin!

meine Nelly wurde zu früh von der mutter getrennt und hat extreme Probleme mit Fremden...

vor kurzem hat 'ZaZa' uns die traurige geschichte ihres welpens erzählt, den sie zu früh bekommen hat (als geschenk)
und nun ist er verstorben!

ich weiß nicht wie man denken muss um nach solchen fällen noch bewusst einen welpen mit 8wochen zu holen, ich würde es jedenfalls NICHT machen :cursing:

Carinaaa

unregistriert

40

Mittwoch, 2. Juni 2010, 12:27

hi,
ja wollte ja nur meine Erfahrung hier her schreiben, klar kann es immer Probleme geben.
Aber es kann auch ein 12 wochen alter Welpe sterben wenn schon die Vorraussetzungen anders sind z.b aus dem Ausland oder nicht die Hundeeltern gesehen.
Naja man muss das selbst entscheiden, auch wie der Eindruck ist.
wie gesagt ich kann Sunny seit sie 3 Tage alt ist, und hatte ein gutes gefühl.
liebe grüße

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher