Sie sind nicht angemeldet.

Notvermittlungen Yorkie-Hündin


Yorkie-Hündin suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Yorkie-Hündin >

Rüde suchet ein neues Zuhause.


Kastrierter Rüde suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Rüde >

Probandensuche für Studien — Forschungen zum Thema „Autismus beim Hund"


Es werden Hunde aller Rassen gesucht
weiteres hier: Probandensuche >

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chihuahuaforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 27. März 2009, 17:52

Hallöchen nochmals,

mh....wo soll ich denn da anfangen....?

Gewaltfreie Hunderziehung. Toska hast du eigentlich schon einmal beobachtet wie Hunde untereinander ihr Rudelleben regeln ? Ganz bestimmt nicht "gewaltfrei" und ohne "Zwang".Wenn du deine Hunde antiautoritär erziehst, vermenschlichst du sie, und erziehst sie keinesfalls artgerecht !Dir könnte ich das Buch von Erik Ziemen "Der Hund" empfehlen, damit du überhaupt weist was sich in einem Rudel mit instinktsicheren Hunden abspielt. So ein Rudelleben hat nichts aber auch garnichts mit Gewaltfreiheit und Zwanglosigkeit zu tun !

....Hunde die sich nicht knechten lassen .... Ich glaube Birgit du hast das geschrieben. Glaube mir eins ALLE Hunde lassen sich knechten. Ich rede aber nicht von knechten sondern von Zusammenarbeit und zwar FREUDIGE Zusammenarbeit mit meinen Hunden. Sie arbeiten gerne für und mit mir. Ich lade dich übrigens gerne einmal zu mir ein, damit du dich davon mit eigenen Augen überzeugen kannst. Meine Hunde schleichen nicht mit angelegten Ohren und eingekniffener Rute um mich herum. Sie "strahlen" mich förmlich an, und schauen mich mit offen Blick fragend an "Was machen wir denn als nächstes ?" Mir tun Hunde nur schrecklich leid, deren Besitzr womöglich noch beide voll berufstätig sind, und sich den ganzen Tag zu Hause zu tode langweilen müssen. Hunde die geistig und körperlich so verarmen, und zwar nur weil deren Besitzer nicht den Unterschied zwischen Mensch und Hund erkennen.

Wenn es um die art-/naturgemäße Ernährung (BARF) eure Hunde geht, habt ihr allergrößtes Verständis, wenn man seinen Hund aber artgemäß erzieht gibt´s Schelte.

Und hier mal eine Frage an die jenigen die feste an gewaltfreie Erziehung glauben. Wie denkt ihr denn z.B. über einen DSH-Besitzer dessen Hund keine kleinen Hunde mag, der seinem Hund aber trotzdem nicht anleinen möchte. Wenn ihm ein Kleinhund begegnet wird versucht ihn mit Hilfe von Leckerlis zurück zu rufen.Funz nicht - Kleinhund wird gebissen. Sollte der DSH-BEsitzer auch gewaltfreie Erziehung anwenden, werden aber noch verdammt viele kleine Hunde von ihm gebissen werden. Fändet ihr das richtig - oder sollte dieser Hund nich so gemaßregelt werden, das er dieses Verhalten unterlässt ? Nur so ein Gedanke ...



LG Nadja

22

Freitag, 27. März 2009, 18:26

Hi

Gewaltfreie Hunderziehung. Toska hast du eigentlich schon einmal beobachtet wie Hunde untereinander ihr Rudelleben regeln ? Ganz bestimmt nicht "gewaltfrei" und ohne "Zwang".Wenn du deine Hunde antiautoritär erziehst, vermenschlichst du sie, und erziehst sie keinesfalls artgerecht !Dir könnte ich das Buch von Erik Ziemen "Der Hund" empfehlen, damit du überhaupt weist was sich in einem Rudel mit instinktsicheren Hunden abspielt. So ein Rudelleben hat nichts aber auch garnichts mit Gewaltfreiheit und Zwanglosigkeit zu tun !


Meinst du nicht das du Legaia damit meinst??
Oder wolltest du mir tatsächlich erzählen das ich nach knapp 27 jahren Hundehaltung nicht weis wie man Hunde erzieht?? :evil:

Alle anderen Kommentare spare ich mir an der Stelle .....
denn 1. ist es völlig am Thema vorbei
und 2. diskutiere ich nicht auf diesem niveau mit jemanden der mich nicht mal persöhnlich kennt

23

Freitag, 27. März 2009, 18:32

Hallo Xali,

deine mir sehr fremden und verdreht erscheinenden Ansichten hast du bereits mehrfach geäußert. Ich kann da nur den Kopf schütteln.

Sollte ein Hund etwas lernen, das er nicht über pos. Verst. lernen kann? Sie wir so egositisch?

Wir haben diesbezüglich absolut verschiedene Ansichten und deine Vorstellungen von Dominanz teile ich genauso wenig wie deine Vorstellung von Erziehung.

Nun gut, es lebe die Meinungsfreiheit!

PS: mit modernen Methoden meine ich die Konditionierung auf pos. Reize.

Gabi

Forumshexe

  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 459

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 1

  • Nachricht senden

24

Freitag, 27. März 2009, 19:21

Hallo,

die böse Gabi ist da! Bitte beim Thema bleiben, zu gewaltfreier Erziehung, Jäger usw. bitte ein neues Thema eröffnen, alle weiteren Beiträge, die nichts mit Brustgeschirr zu tun haben, werden kommentarlos gelöscht!

Gruß

Gabi Forenhexe
Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler auf und er bedankt sich - Zeig einem dummen Menschen einen Fehler auf und er beleidigt dich

Kontakt: carambamu@googlemail.com

25

Freitag, 27. März 2009, 19:52

Danke Gabi !!!

Dank eurer Aufklärungsarbeit hat unsere kleine Maus natürlich auch ein Brustgeschirr ! Wir haben ihr aus unserem letzten USA-Aufenthalt ein Buddy Belt in sugar plum mit passender Leine gekauft, und bin damit super zufrieden. Bevor ich allerdings in diesem Forum war, wäre ich nie auf die Idee gekommen ein Brustgeschirr für einen meiner Hunde zu kaufen. Unsere Kleine hat auch dieses "Rückwärtsniesen", und ich finde sie ist auch besonders empfindlich an ihrem Hals. Das fällt uns z.Z. besonders auf, da wir mit ihr das Laufen und Stehen an einer Showleine üben. Im Augenblick arbeite ich hier nur mit Leckerli, da sie an der dünnen Leine nicht so gerne läuft.

Für meine Großen brauche ich aber kein Brustgeschirr, die laufen nämlich antändig be Fuß und ziehen nicht an der Leine. Außerdem gehen meine Hunde größtenteils sowieso "nackt", da die Gefahr viel zu groß ist bei ihrer jagdlichen Tätigkeit sich mit der Halsung oder Geschirr zu verfangen und ggf. zu verletzen.

Also was Chis angeht habe ich hier schon sehr viel gelernt - hier einmal vielen Dank für die netten Infos ! Auch würde ich gerne einmal an einem eurer Treffen teilnehmen damit ihr seht der Spruch "Zeig´mir deinen Hund und ich sage dir wer du bist " viel Wahrheit birgt :)

LG Nadja

Ansonsten : "Live and let live!"

26

Freitag, 27. März 2009, 20:04

Hallo Nadja,

Buddy Belts sind leider keine sehr guten Brustgeschirre, da der Abstand an den Achsel nicht ausreicht. Es gibt zwar spezielle Schoner zu kaufen, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.
Ich habe auch zwei BB's, verwende sie aber kaum. Ich würde ein Feltmann o.ä. bevorzugen!

27

Freitag, 27. März 2009, 20:13

Hallo Melli,

oh Mann jetzt hab´ich echt gedacht ich hätte Quinni was gutes getan ! Unsere Kleine läuft zum Glück ja sehr gut an der Leine, und zieht so gut wie nie.

Feltmann - ist das die Firma oder heißt das Model so ?

Ich werde es gleich mal googeln.

Danke Melli für die Auskunft, und noch ein schönes WE !

LG Nadja

Eva

Forumshexe

Beiträge: 6 067

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 3

  • Nachricht senden

28

Freitag, 27. März 2009, 20:26

Hallo Nadja,

schau mal hier, da siehst du die Feltmann-Geschirre für Minis. Ich bin sehr zufrieden damit.

http://shop.prachtschmerle.de/kleinhunde…828d87680f5ce51

Und hier ist das Geschirr genau beschrieben und auch an großen Hunden sichtbar:
http://www.institut-feltmann.com/

Ich habe schon diverse Fotos von Chis mit diesen BB-Geschirren gesehen und fand sie bei allen sehr schlecht sitzend und viel zu nah an den Achseln.

LG
Eva+Rudel
Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
Edward Hoagland


Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eva« (27. März 2009, 20:53)


29

Freitag, 27. März 2009, 20:39

Hallo Quinni!

Zitat

Feltmann - ist das die Firma oder heißt das Model so ?



Es gibt Studien, daß Halsband tragende Hunde einen höheren Augeninnendruck haben - unabhängig von der Größe. Rückwärtsniesen dagegen hab mit dem Gaumensegel zu tun und nicht mit Halsband oder Geschirr. Wenn nienieniemals Zug auf dem Halsband wäre, dann müsste der Hund doch gar keines tragen?

Ciao,
Margit&Schnuffels

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabi« (27. März 2009, 21:00)


sibylle.Kl31

unregistriert

30

Montag, 25. Mai 2009, 08:40

Ich bin auch der Meinung, dass ein Brustgeschirr für den Hund viel besser ist. Ich finde speziell bei kleinen Hunderassen wie dem Chihuahua ist es extrem wichtig ein Brustgeschirr zu benutzen. Mein Onkel hat auch einen Chi und er verwendet eigentlich nur Feltmann-Geschirre und ist wirklich sehr zufrieden damit natürlich ist die kleine Maus auch zufrieden damit. :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabi« (25. Mai 2009, 08:54)


Martina

unregistriert

31

Montag, 25. Mai 2009, 09:19

Hallo!

Ich finde auch das Brustgeschirre für unsere Kleinen das beste wäre.

Aber wie angewöhnen? Meine läuft nur mit Halsband (sie ist jetzt ein halbes Jahr), sobald ich ihr das Geschirr anlegen, streikt sie, was heißt streiken, sie hat sogar Panik.

Liebe Grüße
Martina

Danga & Tinki

unregistriert

32

Sonntag, 31. Mai 2009, 11:25

[quote='Martina',index.php?page=Thread&postID=13880#post13880]Hallo!

Ich finde auch das Brustgeschirre für unsere Kleinen das beste wäre.

Aber wie angewöhnen? Meine läuft nur mit Halsband (sie ist jetzt ein halbes Jahr), sobald ich ihr das Geschirr anlegen, streikt sie, was heißt streiken, sie hat sogar Panik.

Liebe Grüße
Martina[/quote]

Meine streiken auch massiv bei Geschirren :( und dabei habe ich so schöne gekauft....
Tinki geht noch oder Danga, aber auch eher ungern, aber mein Spitz will partout nicht !!!!

Choco Dream

Chifreund

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Anzahl Hunde: 1

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 31. Mai 2009, 11:53

huhu,

mein kleiner mag zwar sein geschirr aber streikt beim anziehen oft, da es ja über den kopf gezogen werden muss, was er absolut nicht mag. lasse von meiner mutter dort daher noch so einen klick verschluss am hals einnähen.

zum angewöhnen:
würde das geschirr vielleicht erst auf den boden legen mit ein paar leckerlies drauf und drum rum, also das sie erst merken, oh was auch immer das ding ist, es ist toll ich bekomm leckerchen.
und dann es eventuell mal um den hals legen (wenn dort ein klick verschluss dran ist fäd ich das nämlich einfacher dann erspaart man sich das blöde über den kopf ziehen).
halt in langsamen schritten immer ein bisschen mehr. und irgendwann dann einfach nur mal im haus anlassen

das klappt schon. aber wie gesagt ich glaube das größte problem liegt bei dem über den kopf ziehen. meiner lässt sich das nur gefallen weil er weiß es geht raus^^

LG Sabine
Liebe Grüße, Sabine & Rocky
www.chihuahua-rocky.blogspot.de

34

Sonntag, 31. Mai 2009, 20:26

Hallo!
Ich empfehle ja immer die Puppia-Geschirre, benutz sie für meine 3 Chis schon seit Ewigkeiten und bin super zufrieden! LG Svenja mit Rudel

Danga & Tinki

unregistriert

35

Sonntag, 31. Mai 2009, 21:46

Mit Anziehen habe ich gar keine Probleme !
Es ist nur, dass wenn Fee z.B. ein Geschirr anhat,
sie nur schlecht läuft,
sie versucht auch das Ding durch Abstreifen auf dem Boden
oder an der Wand abzubekommen... *nerv*
Das sieht irgendwie erbärmlich und ulkig zugleich aus ;)

Davina und Doimo

unregistriert

36

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:46

hallo,
ich habe unseren Chis als sie welpen waren,superschicke halsbänder gekauft. doch eines tages, kam ein JackR.um die ecke gesaust und ich musste meinen hund am halsband nach oben ziehen(war wie ein galgen.)habe am nächsten tag sofort stabile leder geschirre gekauft.sie hatten am anfang probleme mit dem ausziehen.aber das hat sich bald gegeben.jetzt wissen sie,geschirre anziehen bebeutet ich darf mit und jeder möchte als erster sein geschirr haben.und geschirr ausziehen bedeutet wir sind jetzt zuhause.
die hunde müssen sich erst an das an und ausziehen gewöhnen.unsere davina trägt ihr rosa geschirr mit kleinen Engelsflügeln mit viel stolz.jeder sagt ihr ,wie süß sie damit

aussieht..!!!
LG hundis u. judith

37

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 08:15

Welches Brustgeschirr für einen Welpen?

Unsere kleine Moana ist fast 14 Wochen alt und wir haben so ein Brustgeschirr vom Fressnapf ich habe schon von Puppia oder so ähnlich gehört ist das zu emfehlen oder gibt es da bessere sie soll sich ja auch daran gewöhnen damit zu laufen.

38

Freitag, 1. Januar 2010, 20:29

Hallo,

ich hab auch das Geschirr vom Fressanpf, das find ich persönlich nicht so toll. Da es bei meinem immer so rutscht und sich gern mal von alleine größer stellt und das stört Baily beim laufen. Mit Puppia hab ich noch keine Erfahrung, aber man hört hier nur gutes deswegen werd ich ihm bald eins kaufen.

ö-Gast40

unregistriert

39

Samstag, 2. Januar 2010, 02:11

Hallo, das müsst ihr einfach ausprobieren. Nicht jedem Hund passt das Puppia, weil es sich am Kopf nicht verstellen lässt. Hunde mit schmaler Brust schlüpfen auch gerne raus mit den Beinen. Anderen passt es perfect, eben ausprobieren.

Gruß Lorena

sonnen-blume-

unregistriert

40

Samstag, 2. Januar 2010, 21:20

hallo
ich habe ein buddy belt und bin sehr zufrieden. meine kleine trägt größe drei und wiegt jetzt 1,8 kg.
könnte mir vorstellen, dass größe eins auch für einen kleinen welpen geht.
lina mag es weil es nicht über den kopf gezogen wird und auch am hals nichts ist.
http://www.tschigi.com/geschirre/buddy-b…t-chestnut.html
du kannst ja mal schauen, ob das vielleicht auch etwas für dich wäre.
das max. gewicht (für die grösste einstellung) ist 1,2 kg. du kannst ja eine anfrage machen. die shopbesitzerin ist super nett und weiß bestimmt ob das für die größe und das gewicht deines chis etwas ist (sie hat selber chis...!)

liebe grüße
julia

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher